Schulen Quilotoa

– Name: Schulförderung Quilotoa
– Ort: Quilotoa, Cotopaxi
– Gründung: 2003
– viSozial unterstützt: seit 2003
– Ziel: Erfolgreicher Grundschulabschluss und Besuch einer weiterführenden Schule ermöglichen
– Arbeitsbereiche: Bildung, Gemeindeentwicklung, Erziehung, persönliche Entwicklung, Versorgung:
– Begünstigte: ca. 310 Kinder und Jugendliche
– Finanzierung viSozial: Spenden, Patenschaften

BESCHREIBUNG DES PROJEKTES

Kinder spielen 1 Schulen Quilotoa

Das Projekt erstreckt sich über 3 Grundschulen der Region Quilotoa: Julio Cabascango in Quilotoa, Fransisco Daquilema in Ponce und Ernesto Mora Ruiz in Siñacunga. Die Schulen sind einfache, einstöckige Gebäude und jedes Haus ist Klassenraum für 2 Jahrgänge, die ein Lehrer zur selben Zeit unterrichtet. Inzwischen haben die Schulen Julio Cabascango und Francisco Daquilema Unterstützung vom Staat und anderen Organisationen erhalten und konnten so neue Spielplätze oder sogar Klassenräume anbauen und die vorhandenen ausbessern. Die kleine Schule Ernesto Mora Ruiz existiert erst seit wenigen Jahren und liegt weiter außerhalb der Dörfer – somit ist sie schwerer zu erreichen.

viSozial unterstützt die Schulen mit Spenden, mit denen Lebensmittel und Schulmaterialien gekauft werden. Ein Teil dieser Spenden stammt von unserem Patenschaftsprogramm, an dem alle Kinder der 3 Grundschulen teilnehmen. viSozial organisiert auch eine jährliche Exkursion ins Aufforstungsprojekt Guajalito, damit die Kinder Naturschutz hautnah erleben.

Mit deiner Hilfe können wir…

… Zahnbürsten und Zahnpasta für alle Kinder bereitstellen – 370 EUR alle 3 Monate
… Kleidung und ein Paar Schuhe für 1 Kind kaufen – 30 EUR
… Ausflüge zum Schuljahresabschluss für 45 Kinder organisieren – 185 EUR

Was wir bisher schon erreicht haben

  • 2015: Die Pflanzung von 5000 Setzlingen unterschiedlichster Art an den Schulen Quilotoas
  • 2014: 2 x im Jahr Organisation von Schulkampagnen mit der Verteilung von Schulmaterialien an den Schulen
  • 2013: Alle 3 Monate werden frische Lebensmittel an die Schulen Quilotoas geliefert.
  • 2012: Dieses Jahr wurden Tassen und Besteck den Schulen gesponsert
  • 2011: Alle Kinder der Schulen Quilotoas fahren in das Naturschutzgebiet Guajalito und lernen über Umweltschutz
  • 2009: 20 weitere Kinder der Schule Ernesto Mora Ruiz werden ins Patenschaftsprojekt aufgenommen – insgesamt 350 Patenkinder
  • 2008: SchülerInnen (60 Kinder) der Schule Francisco de Daquilema werden ins Patenschaftsprojekt aufgenommen

Wie viSozial hilft

Kinder Hilfe Quilotoa Schulen Quilotoa

  • Ankauf, Lieferung und Verteilung von Lebensmitteln für die Schulspeisung der Schulkinder
  • Ankauf, Lieferung und Verteilung von Schulmaterial für die Grundschüler am Schuljahresanfang
  • Hilfe durch Sachspenden und kleine Geschenke für Weihnachtsfeiern
  • Englischunterricht und andere Kurse durch Freiwillige in den Grundschulen

Unsere Ziele

Das Hauptziel der Schulförderung ist es, den Kindern eine Grundschulausbildung zu ermöglichen. Alle Kinder der 3 Grundschulen, die viSozial unterstützt, sind in unserem Patenschaftsprogramm aufgenommen. Mit diesen und anderen Spenden werden Lebensmittel und Schulmaterialien gekauft und in den Schulen verteilt. Somit haben alle Kinder die gleichen Lernbedingungen. Das regelmäßige Schulessen trägt dazu bei, dass sich die Kinder gut ernähren.

Freiwilligenarbeit

Als freiwilliger Helfer wirst du bei der täglichen Arbeit in der Schule mithelfen. Dabei können verschiedene Aufgaben anfallen. Entweder unterstützt du die Lehrer in der Betreuung der Kinder oder unterrichtest alleine. Eine wichtige Aufgabe ist es auch, Erfahrungsberichte mit Fotos über deinen Aufenthalt im Projekt zu schreiben (mindestens 2 monatlich), diese Berichte werden auf der Website von viSozial e.V. www.visozial.org veröffentlicht. Bewerbungen mit aktuellem Lebenslauf und Motivationsschreiben kannst du an unsere E-Mail-Adresse schicken.

Hier geht es zu den FAQ über die Freiwilligenarbeit bei viSozial.

Beschreibung des Ortes

Kinder Quilotoa Schulen Quilotoa

Die Gemeinde Quilotoa liegt sehr abgeschieden auf rund 3800 m Höhe in der Westkordillere der Anden. Quilotoa ist bekannt für seine Kraterlagune, welche in einem noch aktiven Vulkan liegt. Es gibt erst seit wenigen Jahren Strom in Quilotoa. Der Tourismus ist neben der Landwirtschaft für die Bewohner des Ortes eine zusätzliche Einnahmequelle. Leider sind viele Besucher Tagestouristen, so dass sich die Bewohner lediglich durch den Verkauf ihres Kunsthandwerks etwas dazu verdienen können.
Die Bewohner der Region leben unter sehr einfachen Verhältnissen, teils nur in Lehmhütten mit Strohdach ohne Fenster. Die klimatischen Bedingungen vor Ort sind sehr rau, es ist of windig und meist nicht wärmer als 10° Celsius. Dennoch hat die Sonne eine starke Kraft und die meisten Kinder haben rote, verbrannte Wangen.Viele der Kinder und Jugendliche, die dort leben, arbeiten nebenher als Schafhirten und helfen ihren Eltern, wo sie können.

facebook Schulen Quilotoatwitter Schulen Quilotoagoogle Schulen Quilotoapinterest Schulen Quilotoaemail Schulen Quilotoa